Team

Gert Herrera, Diplom-Sozialpädagoge,

  • Leiter der Einrichtung
  • Organisation des Jugendzentrums
  • Finanzen und die Verwaltung
  • ‚Politik‘ & ‚Außenvertretung‘
  • Projektorganisation
  • DER Ansprechpartner für die vielen Mitarbeiter/innen
  • seit 25 Jahren ‚voll im PG‘ mit Herz & Verstand!
  • bringt die vielen, jungen Musiker im ]pg[ unter einen Hut.

„Wer nichts tut, handelt trotzdem schlecht.“

Kontakt: Gert.Herrera@pg-muenster.de


Andreas Lehr, Diplom-Sozialarbeiter,

  • Jugendkulturelle Angebote
  • Freizeitpädagogik
  • Betreuung von ProbandInnen mit richterlichen Auflagen
  • Krisenintervention/ Beratung
  • Initiator von Konzerten und Partys
  • Turnierbetreuung
  • der Fußballer im Haus
  • Andreas spricht ‚alle‘ Sprachen…!

„Es ist besser, das kleinste Licht anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen.“

Kontakt: Andreas.Lehr@pg-muenster.de


Karen Platte, Diplom-Sozialarbeiterin,

  • Organisiert mit Steph im „Wechsel-Doppel-Spitzen-Team“ (wir teilen uns zum Glück eine Stelle…) den Mädchen-, Teeny- und Jugendbereich.
  • Initiierung von Projekten, Verwaltung und Finanzen, Homepage.
  • Segelfreizeiten, Kreatives, ‚Mami‘ mit Herz für Alle und für das besondere Haus.
  • Insbesondere Mädchen mit ihren ganz speziellen Bedürfnissen, Lebenswelten und Fragen haben bei Karen immer ein offenes Ohr.
  • Beratung inklusive, falls gewünscht (gilt auch für Jungen).

„Ein Tag ohne Lachen ist wie ein Sommertag ohne Sonne – Yolo.“

Kontakt: Karen.Platte@pg-muenster.de


Stephanie Santoski, Diplom Sozialpädagogin

  • sie organisiert im Wechsel mit Karen den Mädchen-, Teeny- und Jugendbereich.
  • Ansprechpartnerin für alle Wünsche, Bedürfnisse und Probleme, die Mädchen betreffen.
  • Caféorganisation
  • Initiierung von Projekten, Freizeiten, Ferienprogrammen
  • Beratung
  • Steph’s Arme sind immer offen, für jeden…!

„Step by Step“

Kontakt: info@pg-muenster.de


 Olaf Herzog, Theater- Pädagoge

leitet den Theaterbereich des Hauses und hat die TheaterMafia vor über 10 Jahren ins Leben gerufen. Olaf ist der Ansprechpartner für alles was mit Theater zu tun hat, inklusive Raumvergabe. ‚Nebenbei‘ gibt Olaf die Improkurse im Haus. Daher ist er immer zur Stelle wenn es heißt 5-4-3-2-1-los. …!

Kontakt: info@theatermafia.de


Johanna Wiesen & Jan Siebenbrock & Gino Santo, Theater – Pädagogen/innen

sie setzen die diversen Projekt – Ideen um: die Schreibwerkstatt, das Fanprojekt, Theater für Flüchtlinge… immer neugierig und übersprudelnd für aktuelle Ideen… Herrlich! Auch diese 3 arbeiten mit Herz und Verstand für das Besondere in diesem alten, schönen Haus. 🙂


Bennet Grütner, Graffiti-Designer

macht das PG noch bunter. Bennet leitet die Graffiti Werkstatt und lehrt allen Interessierten das Kunsthandwerk des Designens. Völlig legal!!! (Sonst würde Herr Ahlmann vom Ordnungsamt ordentlich schimpfen ;-), der Gute ’sitzt mit im Boot‘)


Thomas Schmehl, „Topse“, Pia Selgers, Tänzer/Innen

zeigen allen Tänzern/ Innen gerne noch mehr style.


Ulla Dziezioch, Künstlerin

malt, zeichnet und kreiert mit Besucher/Innen im Jugendcafe.


Helen Hirsching, Frederike Buthmann, Nina Schirdewan

organisieren den Treff für gehörlose junge Menschen. Die drei sind der Gebärdensprache kundig und dolmetschen gerne bei jeglichen Begegnungen.

Das Team der „bootstrapper“

bietet an zwei Nachmittagen in der Woche kostenlose Nachhilfe an.


Caféteam

Das Caféteam besteht aus fitten jungen Menschen, die alle schon seit vielen Jahren dem Jugendzentrum verbunden sind und sich hier engagieren. Sie leiten allabendlich mit dem PG-Team den offenen Bereich. Zur Zeit sind das: Nohad Awad, Marvin Ottemeyer, Vanessa Wulf,  Basti Hülse, Riccardo Mothes, Verena Runge und Christina Somberg.

Jugendausschuß

  Peyman

  Amira

  Hanne

  Mathis

  Fredi

  Ricardo

  Mia

Der Jugendausschuß vertritt die Interessen der Jugendlichen in einem der höchsten Gremien, dem Jugendausschuß. Im Januar und Februar 2014 konnten alle Besucher des Hauses den neuen Jugendrat wählen. Die ‚Amtszeit‘ beträgt 2 Jahre. Vielen Dank an euch!

Praktikannten /Innen

Studierende der sozialen Arbeit oder Pädagogik können hier ein Praktikum machen. Da unser Schwerpunkt nach wie vor die Beziehungsarbeit ist, macht ein Praktikum unter 3 Monaten leider keinen Sinn. Dafür ist das Haus zu groß, mit vielen vielen Besuchern und nicht immer leicht zu durchschauenden Beziehungsstrukturen…

Wir freuen uns auf neugierige und engagierte Menschen!